Ausflug der Klasse 10 nach Brüssel

Ausflug der Klasse 10 am 04.06.2018 nach Brüssel

Brüssel ist mit der tollen Innenstadt und den prächtig verzierten Häusern auf jeden Fall einen Besuch wert!

Der Grand‘ Place (große Platz) ist der zentrale Platz der belgischen Hauptstadt und eines ihrer Wahrzeichen. Um den Grand‘ Place gibt es viele großartige Geschäfte und Restaurants. Für Touristen ist es also der perfekte Platz um zu shoppen und bummeln.

Dann gibt es noch die berühmte Bronzestatue „Manneken Pis“, die schon seit 1619 ein weiteres Wahrzeichen von Brüssel ist.  Die Statue ist nur 61cm groß.

Die Gebäude um das Europaparlament sind auch beeindruckend, dort befindet sich unter anderem das „Haus der Europäischen Geschichte“, welches wir besucht haben.

Uns gefiel Brüssel vor allen Dingen wegen den verschiedenen alten Gebäuden, den riesigen Schlössern und Parks.

 

Das Atomium in Brüssel

Auf unserem Ausflug nach Brüssel haben wir das Atomium besucht. Es ähnelt dem Atom vom Eisen und wurde für die Weltausstellung 1958 gebaut. Eigentlich sollte es nach der Weltausstellung wieder abgebaut werden, doch steht es bis zum heutigen Tage. Dieses Gebäude ist über 100m hoch und wurde 1957 gebaut. Von oben hat man einen 360° Blick über Brüssel. Durch die glänzenden Kugeln ist dieses gigantische Gebäude auch vom Weltall zu erkennen.

 

Das Haus der Europäischen Geschichte in Brüssel

Das Haus der Europäischen Geschichte ist eine Initiative des Europäischen Parlaments. Der Besuch im 7stöckigen Museum ist kostenlos und dauert ungefähr 90 Minuten.

Als Begleitmaterial gibt es Tablets, mit denen man in allen 24 Amtssprachen der EU die Ausstellung kennenlernen kann.

Die Tablets bieten eine interaktive Führung in der Sprache, die man einstellt. Es gibt an, auf welcher Etage man sich befindet und bietet dann entsprechende Texte zum Hören an. Teilweise ist der Text passend zum Film, der an der Leinwand läuft. Textinformation gibt es im Museum gar keine, überall sind Bilder und große Leinwände, an denen Filme ohne Ton laufen.